Röstzwiebelbutter

Startseite » Röstzwiebelbutter

Ein frisches leckeres Brot und dadrauf eine dicke Schicht Röstzwiebelbutter. *mjam* So ein kann ein Tag gut starten.

Ich mag es super gerne, einfach nur Margarine und Salz auf mein Brot zu schmieren. Vor allem, wenn das Brot frisch gebacken ist beziehungsweise frisch aufgetoastet. Es ist schon passiert, dass ich einfach den Tag über verteilt ein ganzes Brot so aufgemümmelt habe. *unschuldigguck*

Eine Steigerung dazu ist eine Margarine puttygen download , welche noch weitere Geschmackskomponenten hat. Jeder kennt die klassische Kräuterbutter. Aber, das kann ja jeder. 😉 Ich mag Zwiebeln unglaublich gerne und angeröstet in der Pfanne ergänzen sie wunderbar den fettigen Brotaufstrich. Noch etwas Salz dazu und fertig ist die Köstlichkeit.

Wahrscheinlich lässt es sich super schnell auch mit fertigen Röstzwiebeln machen, aber, wir wollen ja den frisch angebratenen Zwiebelgeschmack dabei haben. Daher solltest du Dir die Zeit nehmen und deine Zwiebeln in der Pfanne braun schwenken.

Dadurch, dass die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten wird, ist sie schneller gar. Das spart Zeit und Energie und führt schneller zum gewünschten Ergebnis.

Werden sie in etwas Wasser angebraten, werden sie erst etwas weichgekocht und dann bekommen sie einen Brateffekt. Ausserdem spart es so etwas Fett ein. Durch die Margarine, in welche unsere Zwiebeln gerührt werden, ist es ja schon mehr als nur fettig genug. Dadurch saugen sich die Zwiebeln auch nicht so mit Fett voll.

Versuch die Röstzwiebelbutter doch mal zu den käsigen Pizzabrötchen. Oder, zu einer herzhaften Version des Wool Roll Bread.

Mir ist durchaus bewusst, dass der Titel mit Butter etwas merkwürdig klingt. Aber, da Röstzwiebelmargarine ziemlich unsexy klingt, habe ich es bei dem klassischen Begriff Butter belassen. Hoffe, dass das für niemanden ein größeres Problem ist. 🙂

Röstzwiebelbutter

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Beilage, Frühstück, Kleinigkeit
Portionen 1 Portion

Zutaten
  

  • 50 g Margarine
  • 1 Zwiebel
  • Salz nach belieben

Anleitungen
 

  • Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden.
  • Mit etwas Wasser in einer Pfanne anbraten, bis sie bräunlich gebraten sind.
  • In einer Schüssel Margarine, Zwiebeln und Salz verrühren.

Dir gefällt mein Rezept? Dann teil es doch gerne mit deinen Freunden.

Du hast die Röstzwiebelbutter nachgemacht? Dann zeig es mir doch auf Instagram. Nutze dafür den Hashtag #yvonnekocht und verlinke mich unter @yvonne_kocht_


PIN MICH!




1 thought on “Röstzwiebelbutter”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.