Gyrosbratstreifen

Gyrosbratstreifen
Startseite » Gyrosbratstreifen

Gyrosbratstreifen oder Seitan Gyrosart gibt es mittlerweile sehr viel zu kaufen. Meist sind sie leider recht teuer, wenn man bedenkt, wie wenig Seitan in seiner Reinform kostet. Meist sind dann auch irgendwelche Zusatzstoffe hinzugegeben. Und, Bio sind sie auch nicht immer.

Daher ist es doch viel schöner, sich seine eigenen Bratstreifen in Gyrosart herzustellen. Dafür benötigt es nicht viel und schmeckt mega lecker. Mal davon abgesehen, dass du es würzen kannst, wie du magst.

In dem vorigen Post habe ich euch ein Seitan Basisrezept gezeigt. Und aufgrund dessen werden wir unsere Gyrosbratstreifen weiter bearbeiten, welche sich ganz wunderbar daraus zaubern lassen.

Gyrosbratstreifen

Sie lassen sich gut vorbereiten, so dass sie schon morgens oder mittags vorbereitet werden können und dann später am Tag gebraten werden.

Gyrosbratstreifen

Wichtig dabei ist die Marinade. Sie gibt den Seitanstücken erst den leckeren, würzigen Geschmack. Ist ja bei Fleisch ähnlich. Ohne Gewürze schmeckt es meist nach nichts. Daher lässt sich auch vieles ins Vegane adaptieren, da Gewürze für gewöhnlich vegan sind. 😉 🙂

Gyrosbratstreifen
Gyrosbratstreifen
Gyrosbratstreifen

Ausserdem sollte der Seitan auf mittlerer Stufe und dafür langsam und länger angebraten werden. Dadurch bekommt er eine Gyros ähnlichere Struktur und schmeckt dadurch viel besser.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie du sie dann Essen kannst. Hier ein paar Ideen:

  • Mit Zwiebeln, Oliven und Brot einfach so weg naschen.
  • In Brötchen: Brötchen etwas öffnen, etwas von der Marinadensoße rein, Gyros rein und dann Zwiebeln und Oliven obendrauf.
  • Koche ein paar Nudeln und gib mit etwas Marinadensoße und Zwiebeln das Gyros dazu.

Entwickle deine eigenen Ideen und spiel etwas damit herum, was du damit machen möchtest. Es gibt wirklich viel, was du damit anstellen kannst. 🙂

Gyrosbratstreifen

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht, Kleinigkeit
Land & Region Griechisch
Portionen 2

Zutaten
  

  • 1 Portion Seitan (Siehe Seitan Basisrezept)
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Sambal Oelek
  • etwas Wasser
  • 1 TL Gyrosgewürz
  • etwas Margarine

Anleitungen
 

  • Seitan wie im Basisrezept zubereiten.
  • Seitan ordentlich auspressen.
  • Ihn dann erst in Streifen schneiden und dann noch mal längs durch schneiden. Sollten die einzelnen Stücke zu groß sein, dann noch einmal quer durchschneiden.
  • Aus allen Zutaten, ausser der Margarine, eine Soße / Marinade anrühren. Bratstreifen hinzugeben und umrühren.
  • Einen Augenblick zum einziehen stehen lassen.
  • In einer Pfanne Fett schmelzen. Bratstreifen hinzugeben und dann bei mittlerer Temperatur bis zur gewünschten Gare braten.
  • Auf einem Teller servieren. Guten Appetit.

Notizen

  • Bei der Marinade könnt ihr auch etwas herumspielen. Andere Gewürze, flüssiger, fester oder ganz anders.
  • Schneidet eine Zwiebel in feine Ringe und bratet sie mit in der Pfanne an.

Dir gefällt mein Rezept? Dann teil es doch gerne mit deinen Freunden.

Du hast die Gyrosbratstreifen nachgemacht? Dann zeig es mir doch auf Instagram. Nutze dafür den Hashtag #yvonnekocht und verlinke mich unter @yvonne_kocht_


PIN MICH!


https://www.intercultural-reflections.de/character-g/index.html


1 thought on “Gyrosbratstreifen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.